Jahresrückblick 2016

Von , 26. Februar 2017 17:13

Der Verein kann auf die Kontinuität innerhalb des Vorstandes bauen und will nebst fortwährender Verbesserung des Umfeldes Nachwuchs und Mitgliederbestand stärken.

Zur 39. Generalversammlung erschienen 30 Mitglieder. Der Juniorenverantwortliche Thorsten Walter und der Technische Leiter Ivo Eichmann schauten auf die Saison 2016mit einer Bildpräsentation zurück. Die eine der andere Anekdote wurde dabei wiedergegeben. Ein Höhepunkt des Jahres war der Aufstieg der Jungseniorinnen in die Nati C. Weiter wurde auch im Nachwuchsbereich gearbeitet, wo jedoch nicht immer alles rund lief. Dennoch stellte auch der Saisonabschluss der Junioren mit einem Turnier einen Höhepunkt dar.

Auch in der neuen Saison finden die Plauschsspiele jeden ersten Freitag im Monat statt. Auch Nichtmitglieder sind willkommen. Frühzeitig wurde auch schon das Sommer-Tenniscamp auf die erste Sommerferienwoche fixiert. Es wird von Thorsten Walter geleitet. Als Novum werden zum Saisonende der Juniorenabschluss sowie die Herren-/Damen-Einzel-Finalspiele all an einem Tag durchgeführt.

Mit großem Applaus wurden Dave Berlinger (Aktuar(Vize) sowie Ivo Eichmann (Technischer Leiter) und Raffaele Bortolas (Beisitzer)bestätigt. Zur Freude des Vorstandes unterstützen auch Beatrice Zumbühl (Clubhausführung) und Sigi Imholz (Rechnungsrevisiorin) den Verein weiterhin. Einen Platzwart sucht der Verein gegenwärtig noch. Interessenten könnten sich beim Technischen Leiter melden.

Infos für Neue

Einleitend zur Generalversammlung betonte Präsident Frank Bütschi, dass für einen gesunden Verein stabile Mitgliederzahlen und eine möglichst ausgewogene Altersverteilung wichtig seien. Grundsätzlich sei der Verein gesund. Dennoch müsse der Vorstand darauf ein Augenmerk legen. Auch, weil dieser selber irgendwann Nachwuchs brauche. Der Vorstand wird zu Saisonbeginn einen Informationsabend durchführen.

Weiterhin wird in der Infrastruktur gearbeitet. Im Eingangsbereich sind Verbesserungen geplant. Das nächste größere Projekt dürfte die Platzbeleuchtung mit LED sein. Diese ist für 2018 geplant und soll für die Spieler Verbesserungen bringen sowie die Emissionen für die Nachbarn und die Kosten für den Verein reduzieren.

Zeitungsbericht „Nidwaldner Zeitung“ / Samstag, 04. Februar 2017

Keine Kommentare möglich

Copyright © 2020 Tennisclub Beckenried | Powered by WordPress

Realisiert durch Roman Käslin